Navigation-rechts

Navigation:

Bernoulli-Euler-Gesellschaft

Euler-Kommission

Bernoulli-Briefwechsel

Aktuell

Der Band IVA/8 der Opera Omnia von Leonhard Euler (Briefwechsel mit Gelehrten aus Halle) ist erschienen.
Mehr ... externer Link

Der Werkband II/26 der Opera Omnia von Leonhard Euler (Astronomische Arbeiten zur Störungstheorie) ist erschienen.
Mehr ... externer Link

Eine digitale Version von Jacob Bernoullis Meditationes ist auf BEOL zugänglich.
Mehr ... externer Link

Voranzeigen

 12. Februar 2020  Vortrag Martin Mattmüller: "Was sich ein grosser Mathematiker so alles notiert"
Mehr ... externer Link

 21./22. November 2020  Internationales Symposium "Euler 2020" anlässlich der Vernissage der letzten beiden Bände der Opera Omnia
Mehr ... externer Link

Aktuelle Informationen

  • Der Werkband II/26 (Astronomische Arbeiten zur Störungstheorie) von Leonhard Eulers Opera Omnia ist im Dezember 2019 erschienen. Die Vernissage war am 22. November.
    Mehr ...
  • Der Briefwechsel von Euler mit Korrespondenten aus dem Umfeld der Universität Halle (Band IVA/8 von Leonhard Eulers Opera Omnia) ist im November 2018 erschienen. Die Vernissage war am 23. November.
    Mehr ...
  • Der Briefwechsel von Euler mit Korrespondenten in der Romandie und in England (Band IVA/7 von Leonhard Eulers Opera Omnia) ist im November 2017 erschienen. Die Vernissage war am 17. November.
    Mehr ...
  • Die Bernoulli-Euler-Gesellschaft wurde per 1. Januar 2018 als Mitglied der Platform MAP der Akademie der Naturwissenschaften der Schweiz (SCNAT) aufgenommen.
    Mehr ...
  • Der Briefwechsel von Euler mit Daniel Bernoulli (Band IVA/3 von Leonhard Eulers Opera Omnia) ist Ende November 2016 erschienen, und wurde im Rahmen eines Symposiums vorgestellt.
    Mehr ...
  • Das SNF-Projekts Basler Edition der Bernoulli-Briefwechsel (BEBB) wurde 2016 vom Schweizerischen Nationalfonds bewilligt (Gesuchsteller: Prof. Dr. Helmut Harbrecht; Bearbeiter: Dr. Fritz Nagel, lic. phil Sulamith Gehr; 2017-2020).
  • Das Forschungsprojekt Bernoulli-Euler-OnLine (BEOL) unter der Federführung von Dr. Tobias Schweizer vom Digital Humanities Lab wurde vom Schweizerischen Nationalfonds bewilligt, für 3 Jahre ab Mai 2016. Ein wichtiges Teilprojekt davon ist eine digitale Edition des wissenschaftlichen Notizbuchs "Meditationes" von Jacob Bernoulli durch dipl. math. Martin Mattmüller.
  • Das BEZ ist mit drei Teilprojekten an dem umfangreichen Projekt Nationale Infrastruktur für Editionen (NIE-INE) beteiligt, das von der Projektstelle Forum für Edition und Erschliessung (FEE) im Rahmen des Programms SUK P-2 "Wissenschaftliche Information: Zugang, Verarbeitung und Speicherung" geleitet wird. Die Mittel für NIE-INE wurden 2016 bewilligt, und das FEE wurde Ende 2016 durch die Universität Basel institutionalisiert.
  • Das Projekt zum Abschluss der Edition der Korrespondenz Johann I Bernoulli-Varignon wurde 2015 vom Schweizerischen Nationalfonds bewilligt (Bearbeiterin: lic. phil. Sulamith Gehr; MA Fabiennen Schwizer; fachliche Beratung: Prof. Dr. Jeanne Peiffer; 2016-2018).
  • Die editorischen Arbeiten an den Korrespondenzen von Jacob Hermann mit Johann Jakob und Johannes Scheuchzer (Bearbeiter: Dr. Fritz Nagel, lic. phil. Sulamith Gehr, Jonas Härter, Cornelia Kögler) wurden Anfang 2016 abgeschlossen. Die edierten voll kommentierten Briefe sind auf der Website der Basler Edition der Bernoulli-Briefwechsel (BEBB) publiziert.
  • Der Briefwechsel von Euler mit Christian Goldbach (Band IVA/4 von Leonhard Eulers Opera Omnia) ist Anfang November 2015 erschienen.
    Mehr ...
  • Dank der grosszügigen Unterstützungen durch die R. Geigy-Stiftung und die Freiwillige Akademische Gesellschaft (FAG) in den Jahren 2014-2016 konnten auch nach Ablauf der Nationalfonds-Projekte die redaktionellen Arbeiten zum Abschluss der Series IVA von Eulers Opera Omnia zügig vorangetrieben werden. Die Briefwechsel mit Christian Goldbach (Band IVA/4) und mit Daniel Bernoulli (Band IVA/3) sind erschienen, der Briefwechsel mit französischen Korrespondenten (Band IVA/7) wird im Herbst 2017 erscheinen.